Die heilige Kuh vom Virgental

Ich bin heilig, ich kann alles!
Die heilige Kuh vom Virgental Cover 900

Stell Dir vor, Du bist eine Kuh, lebst in Indien und das Heilig-Sein geht Dir fürchterlich auf den Geist. Was tust Du?

Sharu, eine ziemlich angeödete Kuh aus Neu-Delhi, steckt in genau dieser Situation: Angebetet zu werden nervt, das überfüllte Land nervt und die schlechte Luft ruiniert das Fell. Also beschließt sie, dass sie dringend Urlaub braucht. Und zwar ganz weit weg – in den Alpen, wo man als Rindviech noch Abenteuer erlebt. Angekommen im Osttiroler Virgental, wird sie nach einiger Skepsis von einer einheimischen Kuhherde aufgenommen und findet zwischen Dreitausendern und Murmeltieren etwas, das wirklich heilig ist.

Eine etwas andere Auswanderergeschichte, die nicht zuletzt die Jury des Alpenmagazins überzeugt hat: »Die heilige Kuh vom Virgental« erhielt den 1. Platz beim Schreibwettbewerb »Alpensagen«.

Auch der Sender Radio Osttirol widmete der Kuh Sharu einen eigenen Beitrag mit Interview der Autorin Verena Gehle (damals noch unverheiratet als Verena Johnke).

Das österreichische Magazin Dolomitenstadt lobte die (Zitat) »überaus humorvolle Kurzgeschichte« und das Stuttgarter Unternehmen alpenweit wählte sie als literarische Untermalung für eine Bergreise.

Sie hat mittlerweile also schon viele Fans. Und nur allein die sind ein guter Grund dafür, dass »Der heiligen Kuh vom Virgental« der Auftakt der alpen.story-Reihe gebührt.

Du bist neugierig geworden auf die heilige Kuh? Die Geschichte kannst Du kostenlos lesen. Schicke einfach eine E-Mail an post@verena-gehle.com und Du erhältst den kompletten Text als pdf- und mobi-Datei (für den Kindle-Reader).

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.